Tolles Ergebnis für die GRÜNEN bei der Landtagswahl

 

Wir GRÜNEN in Filderstadt freuen uns sehr über unser tolles Ergebnis bei der Landtagswahl, insbesondere auch über das überwältigende Ergebnis hier in Filderstadt: 7.981 Wählerinnen und Wähler haben die GRÜNEN und Winfried Kretschmann gewählt Das entspricht 36,07 % der abgegebenen Stimmen. Damit sind die GRÜNEN auch in Filderstadt mit einem Abstand von über 10 % zur CDU die stärkste Kraft im Land.

 

Das Wahlergebnis zeigt: ein glaubhafter, geradliniger Kurs findet Anerkennung, auch wenn er scheinbar mit Widerstand verbunden ist oder Opfer abverlangt. Auch unsere Stadt hat eine klare politische Botschaft formuliert: Winfried Kretschmann muss Ministerpräsident bleiben! Diese Botschaft zu ignorieren hieße, den WählerInnenwillen zu ignorieren! Dennoch trübt das hohe Wahlergebnis der AfD – leider auch in Filderstadt – unsere Freude. Jetzt gilt es zügig eine belastbare Regierung zu bilden, um in den nächsten 5 Jahren zu zeigen: Die demokratisch-orientierten Parteien sind entgegen der Behauptung der AfD sehr wohl in der Lage, die Probleme anzugehen und zum Wohle Aller zu lösen! Mit der AfD muss die Auseinandersetzung gesucht werden, um deren rechtspopulistischen Anschuldigungen und unseriösen Versprechen zu entlarven. Auch hier in Filderstadt muss eindeutig Position bezogen werden. Gleichzeitig müssen die anstehenden Aufgaben zügig und mit klarer Linie angegangen werden.

Winfried Kretschmann am Samstag vor der Wahl auf dem Wochenmarkt in Bernhausen

mit auf dem Bild: Rainer Moritz, Grünen-Kreisrat, und Monika Riegraf, Stadträtin der Grünen

Ministerpräsident besucht die Wurzelzwerge

 

Oberhalb von Filderstadt-Plattenhardt befindet sich der Waldkinderkindergarten Wurzelzwerge. Winfried Kretschmann - selbst Mitglied des Trägervereins - besuchte zusammen mit der Gemeinderatsfraktion der Grünen die Einrichtung, um sich ein Bild von der Kinderbetreuung zu machen.

 

Sechs Erzieherinnen und Erzieher betreuen insgesamt 33 Kinder. Neben den hauptamtlich beim Trägerverein angestellten Betreuungskräften wird durch die Eltern und Vereinsmitglieder sehr viel Zeit ehrenamtlich investiert, um das Gelände zu pflegen. Sollte das Wetter einmal schlecht sein, können sich die Kinder entweder in zwei kindgerecht aufgebauten Bauwagen oder zwei großen Zelten, den Tipis, aufhalten. Die meiste Zeit verbringen die Wurzelzwerge aber  mit den Erzieherinnen und Erziehern im Freien. Exkursionen in den Plattenhardter Wald oder der Besuch der Echterdinger Jugendfarm einmal in der Woche stehen dann auf dem Programm.

 

Winfried Kretschmann konnte sich von den Vorteilen dieser Art der Kinderbetreuung informieren. Zum einen kommen die Kinder schon im sehr jungen Alter mit der  Natur hautnah in Berührung. Zum anderen spielt die Übertragung der typischen Kinderkrankheiten wie Masern oder Mumps praktisch keine Rolle. Der Geräuschpegel ist zudem im Vergleich zu geschlossenen Räumen für alle sehr erträglich.

Nach der Verabschiedung durch die Kinder besuchte Kretschmann das Wohn- und Pflegezentrum St. Vinzenz in Plattenhardt. Diese Spezialeinrichtung betreut Menschen verschiedensten Alters, die aufgrund ihrer psychischen Erkrankung oder die mit einem fortgeschrittenen Alter einhergehenden Demenz ein eigenständiges Leben nicht mehr führen können. Die katholische Keppler-Stiftung als Träger investierte in den vergangenen Jahren über 15 Millionen Euro in die Sanierung der Gebäude. Deutlich wurde aber auch, dass das Pflegezentrum wie der Waldkindergarten durch ehrenamtliches Engagement lebt. Der Verein "Begegnung St. Vinzenz e.V." nimmt Aufgaben wahr, die die hauptamtlich Beschäftigten nicht leisten können. Der Ministerpräsident richtete zum Abschluss des Besuches seinen Dank ausdrücklich an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtung für ihre nicht immer einfache Arbeit.

Haushaltsrede und -Anträge 2016/2017

Hier finden Sie die Haushaltsrede und die entsprechenden Anträge unserer Fraktionsvorsitzenden Catherine Kalarrytou für die Jahre 2016/17.

Matthias Gastel, MdB, legt Bilanz zur Mitte der Legislatur vor.

Der Bundestag hat sich vor zwei Jahren konstituiert. Damit ist die Hälfte der vierjährigen Legislaturperiode vorbei. Unser Bundestagsabgeordneter Matthias Gastel hat eine Zwischenbilanz vorgelegt. Die vollständige Bilanz finden Sie auf www.matthias-gastel.de. Matthias Gastel freut sich auf Ihre Rückmeldungen!

Der neue / alte Ortsvorstand:
von links: Jörg Levedag, Armin Stickler und Michael Wessel (alter Vorstand)

Neuer Ortsvorstand

Am 27.10.2015 wurde auf der Grünen Ortsverbandssitzung von Filderstadt ein neuer Ortsvorstand und der neue und alte Kassierer gewählt.

 

Neuer Grüner Ortsvorstand:

Jörg Levedag

Amselweg 2/2

70794 Filderstadt

joerglevedag@t-online.de

 

 

Alter und neuer Kassierer:

Rainer Moritz

Neuffener Weg 55

70794 Filderstadt

rainermoritz@arcor.de

 

Beide wurden einstimmig in ihr Amt gewählt. Herzlichen Glückwunsch dazu und für die Zukunft viel Erfolg.

Nominierungsversammlung

 

Mitglieder unseres Ortsverbandes waren  16. April 2015 in Nürtingen, um unseren Ministerpräsidenten als Kandidaten für den Wahlkreis Nürtingen für die Landtagswahl 2016 zu wählen. In seiner Nominierungsrede läutete Winfried Kretschmann inoffiziell den Wahlkampf ein und stellte in beeindruckender Weise die Leitlinien der Regierungspolitik dar. Dabei wurde deutlich, warum die Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger unseres Landes mit dem Ministerpräsidenten zufrieden ist. Er betonte, dass Baden-Württemberg mit seiner außergewöhnlich hohen Innovationskraft und dem Erfindergeist zu einem Vorbild in der Umwelttechnik für die großen Volkswirtschaften diese Erde werden kann.  Die Bürgerbeteiligung in der Landespolitik ist im Vergleich zu den Aktivitäten der  Vorgängerregierung massiv ausgebaut worden. Auch hier entwickelt sich das "Ländle" zu einer Vorbildregion. Die anwesenden Mitglieder wählten schließlich ohne Gegenstimme zum Spitzenkandidaten für die kommende Landtagswahl.

.....

 

(v.l.): Rainer Edelmann (OV), Friederike Hörmann (Kreisvorstand), Michael Wessel (OV), Ingrid Grischtschenko (Zweitkandidatin), Winfried Kretschmann (MP, Spitzenkandidat), Monika Riegraf und Gaby Steinbeck-Althaus (beide OV).

 

Ortsvorstand Armin Stickler, Matthias Gastel, MdB, und Gregor Brose

Regionalbüro in Filderstadt

 

Unser Bundestagsabgeordneter Matthias Gastel hat sein Regionalbüro in Filderstadt eröffnet.Damit haben wir GRÜNE im Wahlkreis Nürtingen drei Büros für Bürgerinnen und Bürger.

 

  • In Kirchheim Teck das Büro von Andreas Schwarz; Stellvertretender Fraktionsvorsitzenderim Landtag von Baden-Württemberg,
  • die Kreisgeschäftsstelle des Kreisverbandes Esslingen in Nürtingen
  • und das Regionalbüro von Matthias Gastel hier in Filderstadt.

 

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, nutzen Sie unsere Büros für Ihre Anfragen, Anregungen, Lob und Kritik.

 

In Filderstadt:

Bündnis 90 / Die Grünen

Regionalbüro Matthias Gastel, MdB

Aicher Straße 2

70794 Filderstadt-Bernhausen

Tel. 0711 – 997 261 40

Fax 0711 – 997 261 41

Mail matthias.gastel.ma04@bundestag.de

 

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag, Mittwoch von 09:30 bis 16:00 Uhr, Donnerstag von 09:30 bis 18:00 Uhr und Freitag von 09:30 bis 12:00 Uhr

Unser Ministerpräsident Winfried Kretschmann zu Besuch in Filderstadt am 2. Mai 2014

 

von links nach rechts:

Michael Wessel, Ortsvorstand - Armin Stickler, Ortsvorstand und Gemeinderat - Winfried Kretschmann - Matthias Gastel, MdB - Catherine Kalarrytou, Gemeinderätin und Fraktionsvorsitzende